Im Gitarrenunterricht kann man bei mir in erster Linie die Nutzung der Gitarre als Schlaginstrument lernen, im Wesentlichen zur Liedbegleitung. Gespielt wird dabei nach Akkordangaben (Gitarrengriffen), weniger nach Noten. Darüberhinaus hat aber auch die Gitarre als Zupfinstrument, im „klassischen“ Spiel nach Noten, sinnvoll ergänzend ihren Platz.

Voraussetzungen, die man dafür mitbringen sollte, sind der freie Wille zum Lernen, ernsthaftes Interesse, Lust und eine Gitarre.

Der Unterricht kann beispielsweise wöchentlich 30 Minuten im Einzelunterricht stattfinden, bei mir zuhause, und würde dann momentan 20 Euro pro Einheit kosten. Wie bei der Nachhilfe gibt es auch hier keine Vertragsbindung und bezahlt wird nur der tatsächlich stattfindende Unterricht. Partnerunterricht sowie längere Einheiten sind, bei anderen Preisen, auch möglich.
Ebenso kann es unter bestimmten Umständen Ermäßigungen geben.

Für mich als Gitarrenlehrer sprechen über 25 Jahre, die ich inzwischen selbst in stetiger Weiterentwicklung auf Hobbybasis spiele, sowie rund 3000 Einheiten Gitarrenunterricht seit 2006.